Je dunkler die Jahreszeit, desto dichter meine Gedanken. Habe die Suche nach verwandten Seelen aufgegeben und bin immer mehr „ICH“. Je jünger ich werde, desto klarer sehe ich die Sinnlosigkeit vieler im Grunde positiver Bestreben, die Welt ein klein wenig zu verbessern, Menschen gedanklich zu erreichen und was auch immer… Man tut, will etwas aus seinem Leben machen, möchte lieben und geliebt werden, hat Ziele und Träume… kämpft… mit sich und der Welt…um eines Tages die Früchte seiner Anstrengungen ernten zu können… Nur der Tag kommt nie … Die Menschheit, ein Sammelbecken verschiedener Existenzen, die wie kleine Fische am Hacken hängen und es nicht bemerken… Die Illusion des Lebens ist nichts weiter als der immer währende Versuch sich von diesem Hacken zu befreien… wobei man ihn bei jeder Bewegung tiefer ins Fleisch stößt.

Advertisements